Rezepte für den Dampfgarer

Seebrasse im asiatischen Stil


Für dieses Rezept benötigen Sie folgende Zutaten:

  • ein Stück Pergamentpapier
  • eine ausgenommene Seebrasse, ohne Seiten- und Rückenflosse
  • zwei Pak Choi
  • eine Tasse Jasminreis
  • eine Limette
  • eine Chilischote
  • drei Knoblauchzehen
  • ein daumengroßes Stück Ingwer
  • ein kleines Bund Koriander
  • zwei Frühlingszwiebeln
  • ein Esslöffel Sojasauce
  • ein Esslöffel Sesamöl
  • drei Prisen Salz

Am Anfang wird die Seebrasse beidseitig mehrfach mit dem Messer eingeschnitten. Anschließend legt man den Fisch auf das Pergamentpapier. Nun entfernt man die Kerne der Chilischote und schneidet sie und die Frühlingszwiebeln in feine Ringe. Der Ingwer und der Knoblauch werden geschält und kleingehackt. Die Limette wird in Scheiben geschitten. Die Chili, Frühlingszwiebeln, der Knoblauch, der Ingwer und die Limettenstücke werden nun über und in der Seebrasse verteilt. Dann legt man die Seebrasse mit dem Pergamentpapier auf den Dampfgarer. Vorzugsweise handelt es sich hierbei um ein Kombigerät, mit dem man sowohl Reis kochen, als auch Dämpfen kann. Statt einem Reiskocher kann man auch einen Bambusdämpfer zum Reis Kochen verwenden. Rund um den Fisch wird der Pak Choi verteilt, der gevierteilt und kurz in kaltem Wasser gewaschen wurde. Im unteren Teil des Gerätes kommt nun eine Tasse kalt gewaschener Jasminreis zusammen mit einer Tasse Wasser und drei Prisen Salz. Nach etwa zehn bis 15 Minuten sind der Reis und der Fisch mit dem Gemüse fertig gegart. Danach wird der Koriander kleingeschnitten und über den Fisch und den Reis gestreut. Der Reis wird kurz umgerührt. Zusätzlich werden in einer Pfanne Sesamöl und Sojasauce erhitzt und zuletzt auf den Fisch geträufelt.




Gedämpfter Gemüsesalat


Diese Lebensmittel brauchen Sie für das Gericht:

  • eine Süßkartoffel
  • 150 Gramm Prinzessbohnen
  • eine halbe Rote Bete
  • ein Stück Broccoli
  • zwei Karotten
  • 100 Gramm Blattspinat
  • drei Tomaten
  • eine Zitrone
  • eine Avocado
  • frische Gartenkräuter
  • vier Esslöffel Natives Olivenöl
  • zwei Prisen Salz
  • vier Prisen gemahlener schwarzer Pfeffer

Zu Beginn werden die Gemüsesorten und die Kräuter gut gewaschen. Die Zitrone wird in Scheiben geschnitten und zusammen mit den Gartenkräutern, dem Salz und dem Pfeffer in das Wasser des Dampfgarers getan. Dann schneidet man die Süßkartoffel in schmale Stücke und die Karotten in diagonale, größere Stücke und gibt sie in den Dampfgarer. Die Prinzessbohnen werden danach geputzt und halbiert. Der Broccoli wird in Röschen geschnitten. Nun presst man den Saft der Zitrone aus und gibt sie zusammen mit dem Olivenöl, sowie dem schwarzen Pfeffer, der Prise Salz und der grob geschnittenen Avocado in eine Schüssel und rührt die Zutaten um. Anschließend werden die drei Tomaten in dünne Spalten geschnitten. Die Rote Bete wird geschält und geraspelt. Wenn die Süßkartoffel fast fertig gegart ist, kommen noch die Prinzessbohnen und der Broccoli in den Dampfgarer. In einer großen Schüssel werden schließlich die gegarten Gemüsesorten mit dem rohen Gemüse vermengt und gleich serviert.